Startseite >> Stipendienprogramm >>

VORSTELLUNG DES PROJEKTES

DESCRIPCIÓN

EINBINDUNG UND GLEICHHEIT

Solidarität ist und war schon immer ein fundamentaler Wert der Deutschen Schule Humboldt in Guayaquil. Aus diesem Prinzip entstand durch die Anregung von Herbert Scherer, dem damaligen Schulleiter, das Bedürfnis, an den nötigen sozialen Veränderungen des Landes aktiv teilzunehmen. Die Erziehung in ihrem weitläufigeren Konzept hat eine wesentliche Aufgabe; die Kraft der Zukunft als Veränderungswerkzeug zu sein.

1972 entstand das Stipendienprogramm der Deutschen Schule Humboldt, das es Familien aus ärmeren Verhältnissen erlaubt, Zugang zu einer qualitätsreichen Erziehung für ihre Kinder zu haben. Das Programm wird am Nachmittag durchgeführt und benutzt die gleichen pädagogischen Mittel, Methoden und Anlagen der morgendlichen Schule.

Das Ziel des Programms ist es, eine solidäre und nachhaltige sozioökonomische Umwelt sowohl an der Schule als auch auf lokalem Niveau zu fördern und somit proaktive junge Leute zu schaffen, die in ihrer Gemeinde Anführer sind und die Vorteile der erhaltenen Erziehung für die anderen Mitglieder ihrer Familie und Gesellschaft vermehren.

Das Stipendienprogramm bietet unter anderem Zugang zu Infrastrukturen, wie z.B. Informatik- und Wissenschaftslaboren, dem Schwimmbad, Sportplätzen und mit erstklassiger Technologie ausgestatteten Klassenräumen.

Die Schüler führen zahlreiche akademische und kulturelle Aktivitäten aus, um ihre schulische Bildung zu verstärken: künstlerische Programme, Aktivitäten auf Englisch und Deutsch, Debatten, Praktika, Recycling- und Umweltschutzprojekte. 2010 nahmen sie an der III. und IV. Messe für Innovation, Wissenschaft und Technologie teil und erhielten 2011 den 1. und 2. Platz .

Ab der 7. Klasse bekommen die Schüler zweisprachigen Unterricht, d.h. sie lernen Englisch, ein fundamentales Werkzeug in der globalisierten Gesellschaft von heute. Die Schüler mit den besten akademischen Leistungen bekommen ab der 9. Klasse zusätzlich Deutschunterricht, um sich für die Aufnahmeprüfung für das Dualsystem (link) vorzubereiten, eins der fünf Stipendien für das Deutsche Technologische Institut zu erlangen und in nur zwei Jahren einen Titel als dreisprachiger Technologe zu erhalten.

2010 bekam die Schule die Anerkennungsurkunde für “Schule mit dem größten Beitrag zur Entwicklung von Sozialhilfewerken” (Zeitung Estudiantes 2000).

ZIELE DES PROGRAMMS

  • Schülern aus ärmeren Verhältnissen eine generelle Erziehung zu bieten, die ihnen Chancengleichheit und qualitätsreiche Erziehungsergebnisse sichert.
  • Das Zusammenleben zu fördern und eine Brücke für die Integration von verschiedenen sozialen Gebieten darzustellen.
  • Die Schüler mit einer kompletten Ausbildung zu versehen, damit sie sich leicht in den Arbeitsmarkt einführen und zu ihrem Lebensunterhalt und dem ihrer Familie beitragen können.

BEGÜNSTIGTE KINDER DES STIPENDIENPROGRAMMS BIS 2015

  • Anzahl der Schüler des Programms: 339
  • Gesamtsumme der Abgangjahrgänge bis 2014: 9
  • Gesamtsumme der Abiturienten bis 2014: 191
  • Gesamtsumme der Stipendien-Schüler des Dual Systems bis 2015: 23

Stipendienprogramm