CAH
CAH
CAH
Startseite >> Abteilungen >> Sekundartsufe >>

GEMISCHTSPRACHIGES INTERNATIONALES BACCALAUREATE

BACHILLERATO INTERNACIONAL MULTILINGÜE

Das Internationale Baccalaureat® (IB) (link: www.ibo.org) ist eine gemeinnützige pädagogische Organisation, deren fundamentale Ziele in ihrer Prinzipienerklärung beschrieben sind und die den Schüler als Zentralachse hat.

Diese Organisation wurde 1968 gegründet und arbeitet derzeit mit 3.632 Schulen in 146 Ländern zusammen, um vier anspruchsvolle pädagogische Programme zu entwickeln und diese den mehr als 1.116.000 Schülern zwischen 3 und 19 Jahren anzubieten.

ALLE IB-SCHULEN DER WELT VERFÜGEN ÜBER:

  • Eine Verpflichtung gegenüber der Philosophie des IB, welche sich auf eine internationale Mentalität zentriert
  • Einen strengen und integralen Lehrplan, der die Neugierde und den Erforschungsdrang des Schülers fördert
  • Lehrer, Schulleiter und Personal, die im Programm und nach der Philosophie des IB geformt wurden
  • Leitungs- und Verwaltungsstrukturen der Schule, welche für die Mision des IB arbeiten und sein Programm unterstützen
  • Einen integralen Plan für die Anwendung und Haltbarkeit des IB-Programms

Prinzipienerklärung
Das Internationale Baccalaureat hat als Ziel, junge Menschen zu formen, die solidarisch, informiert, informationshungrig und fähig sind, dazu beizutragen, im Rahmen gegenseitigen Verständnisses und interkulturellen Respekts eine bessere, friedlichere Welt zu schaffen.

Im Sinne dieses Ziels arbeitet die Organisation mit Schulen, Regierungen und internationalen Organisationen zusammen, um anspruchsvolle internationale pädagogische Programme und strenge Bewertungsmethoden zu schaffen und zu entwickeln.

Diese Programme ermutigen Schüler der ganzen Welt dazu, für ihr ganzes Leben eine aktive Lernhaltung zu entwickeln, einfühlsam zu sein und zu verstehen, dass andere Personen mit verschiedenen Meinungen auch Recht haben können.

Das Internationale Baccalaureat oder GIB in der Schule

Das Diplom des Internationalen Baccalaureates (BI) ist eins der drei Programme, die die Organisation des Internationalen Baccalaureates anbietet. Es ist ein strenges und ausgewogenes pädagogisches Programm für Schüler zwischen 16 und 19 Jahren, das zwei Jahre dauert und mit Abschlussprüfungen endet, die von Prüfern der Organisation des Internationalen Baccalaureates korrigiert werden.

Dieser internationale Titel erlaubt den Direkteinstieg und verleiht die Anerkennung der akademischen Bewertungseinheiten an den meisten Universitäten der Welt.

Das IB-Diplomprogramm ist an unserer Schule anspruchsvoller als der Rest der Modelle, die an anderen IB-Schulen der Welt angeboten werden, da es sich um das Gemischtsprachige Internationale Baccalaureate (GIB) handelt . Sowohl die Fächer des GIB als auch die Sprache und das Niveau, auf dem sie gelehrt werden, wurden in einem besonderen Abkommen zwischen dem Bundesverwaltungsamt und der Organisation des Internationalen Baccalaureates vorbestimmt. Um außer dem nationalen Abschluss in Wissenschaften auch das GIB-Diplom zu erhalten, müssen die Schüler, abgesehen von ihrer Muttersprache (Spanisch) noch zwei Fremdsprachen lernen (Deutsch und Englisch). Sie müssen auch die Fächer Biologie, Geschichte und Mathematik auf Deutsch bestehen.


Außerdem gibt es drei obligatorische Bestandteile, die den gemeinsamen Kern des Diplomprogramms darstellen, und es in eine besondere formative Gelegenheit verwandeln: die Monographie, den Kurs in Theorie des Wissens und das Sozialhilfeprogramm „Kreativität, Handlung und Dienst“ (CAS).

Kurse
Die Schüler, die es vorziehen, an individuellen Fächern teilzunehmen, bekommen die Bewertungseinheiten für die Kurse, in die sie sich eingeschrieben haben, erhalten aber nicht das Diplom. Sie müssen gleichfalls alle pädagogischen Anforderungen dieser Kurse erfüllen, wie z.B. Hausarbeiten machen, Arbeiten vorstellen, Forschung, Lektüren, u.ä., und die internationalen Prüfungen bestehen.
In dieser Kategorie müssen die Schüler sich in mindestens zwei Kurse einschreiben.

INTERNATIONALE ANERKENNUNG

Im Moment gibt es etwa 2000 Universitäten auf der Welt, die das hohe akademische Niveau des Diplomprogramms anerkennen, was den jungen Abiturienten zahlreiche Vorteile bietet, unter anderem die direkte oder bevorzugte Aufnahme, Anerkennung von Fächern, Ermäßigungen und Stipendien.

Der Aspekt, den die Universitäten am meisten hervorheben und schätzen, ist die hervorragende Art, wie sowohl das Diplomprogramm als auch die einzelnen Kurse die Schüler auf das Leben in der Universität vorbereiten, denn diejenigen, die die zwei Jahre des Programms bestanden haben, sind in der Lage:

  • Führende Stellen einzunehmen
  • Ihre Gemeinden und den internationalen Bereich zu unterstützen
  • Komplexe Fragen darzulegen
  • Ein Thema zu erforschen und ihre Meinung klar auszudrücken
  • Einen starken Sinn der persönlichen und kulturellen Identität zu besitzen
  • Die pädagogischen Herausforderungen anzunehmen

Für mehr Information über das Diplomprogramm
www.ibo.org

Universitätsanerkennung (komplette Version auf Englisch)
http://www.ibo.org/recognition/